Chalandamarz!
publiziert: 30.01.2011  

01. März 2011

 

Bald ist wieder Chalandamarz, einer der ältesten Bräuche des Engadins

 

Test alttext

Der Ursprung dieses Brauches kommt aus dem romanisch sprachigen Teils des Schweizer Kantons Graubünden, der am 1. März jedes Jahres gefeiert wird (chalanda = erster Tag des Monats). Er stammt noch aus der Zeit, als das damalige Rätien Provinz des Römischen Reiches war. Damals markierte Chalandamarz den Anfang des Jahres und diente dazu, die bösen Geister zu vertreiben. Später wurden an diesem Tag die im Februar gewählten Gemeindepräsidenten, Schreiber und Säckelmeister (Schatzmeister) in ihre Ämter eingesetzt.